Wer wir sind und was wir machen

DRUM CONVERSATION wurde im Jahr 2004 von Uwe Grohn und Ismael Seck gemeinsam gegründet und ist inzwischen eine „deutsch-senegalesische Erfolgsgeschichte“. Die beiden sind zwar nicht im selben Dorf aufgewachsen, aber es gibt etwas, das sie eng miteinander verbindet: Die Leidenschaft für Rhythmus und Kommunikation. Genau das möchten sie mit ihrem Publikum teilen und entwickelten dafür ein interaktives Workshop- und Showkonzept mit dem ältesten Kommunikationsinstrument der Welt: der Trommel.

Die Idee entpuppte sich schnell als Erfolg: es kamen weitere professionell ausgebildete Musiker hinzu - Auftritte folgten in sämtlichen europäischen Nachbarländern und führten bereits bis nach Katar. Bis heute zeichnet unser DRUM CONVERSATION Team vor allem eines aus: die ehrliche Spielfreude und hohe Qualität der Bühnenperformance.

 

Profitieren Sie von unserer Erfahrung und vertrauen Sie einer langen Tradition!

Je nach Veranstaltungsgröße und Teilnehmerzahl stellen wir Ihnen unser Team individuell zusammen:

Ismael Seck

Ismael Seck

Djembespieler und Workshopleiter/ Entertainer

 

Ismael Seck stammt aus einer traditionsreichen westafrikanischen »Griot-Familie«, die Einzigen, die vormals im Dienste von Herrschern und Adeligen über die Politik und Geschichte des Landes berichten durften und die Jahrhunderte alten Traditionen auf der Trommel begleitend weitergaben. Seit über 20 Jahren lebt und arbeitet er in Deutschland, spielt mit seinem Instrument, der afrikanischen Djembe, europaweit in unterschiedlichen Bandformationen (u.a. bei Peter Gigers »Family of Percussion«) und leitet Workshops auf den größten afrikanischen Festivals Europas, sowie für Top-Manager der Großindustrie. Noch vor der gemeinsamen Gründung von DRUM CONVERSATION war Uwe Grohn einer seiner Perkussionschüler, den er sieben Jahre in seinem Fach unterrichtete. In dieser Zeit entstand eine Freundschaft zwischen den beiden und der gemeinsame Wunsch zusammenzuarbeiten. Unserem wunderbaren Isamel gelingt es spielerisch, Menschen mit seiner Begeisterung mitzureißen. Von seiner Lebensfreude und Bühnenpräsenz, dem musikalischen Ausdruck und ansteckenden Lachen spricht sein Publikum noch lange nach der Begegnung mit ihm...

Uwe Grohn

Uwe Grohn

Moderation, Basstrommelspieler und Ansprechpartner vor Ort

 

Mit Kochtöpfen und der Blechtrommel fing alles an... Mit sechs Jahren dann bekam Uwe Grohn sein erstes Kinderschlagzeug und die Musik sicherte sich in diesem Augenblick einen festen Platz in seinem Herzen. Nach der musikalischen Früherziehung genießt er in den folgenden zwanzig Jahren eine umfassende rhythmische Ausbildung (u.a. an der Schirn Frankfurt, in Kuba und Brasilien). Er studierte darüber hinaus Germanistik und Geschichte an der Uni Frankfurt, sowie Freie Bildende Kunst an der Uni Mainz, was er mit Diplom abschloss. Als Schlagzeuger und Perkussionist sammelte er Bühnenerfahrungen u.a. mit: Kool Savas, Rolf Stahlhofen (Söhne Mannheims), Patrice, Cassandra Steen (Glashaus), Nneka, CHIMA (3p), Nico Suave, Nadja Benaissa, Dendemann (eins zwo) sowie Jocco Abendroth. Im Jahr 2005 tourte er als Support-Act mit SIMPLY RED, spielte live bei Stefan Raabs TV Total und beim BundesVisionSongContest 2006 für das Bundesland Hessen. Zur Zeit ist er Schlagzeuger bei der Singer-Songwriterin FEE. Er ist Mitbegründer der DRUM CONVERSATION Geschäftsidee und, neben seiner Bühnentätigkeit, als „kreativer Kopf“ des Teams für die Entwicklung der Show- und Veranstaltungskonzepte verantwortlich. Das schönste Kompliment seiner Mitmusiker lautet: "Du spielst die Drums wie ein Harmonieinstrument!"

Pape Samory Seck

Pape Samory Seck

Djembespieler (und – je nach Team: Entertainer/ Workshopleiter)

 

Pape Samory Seck ist mit einer Vielzahl traditioneller senegalesischer Instrumente, wie z.B. der Djembe, Sabar, Tama, Bougarabou sowie der Serouba aufgewachsen und beherrscht diese v­irtuos. Die Zusammenarbeit mit internationalen Musikgruppen, wie Music for Life oder Hamid Baroudi führten ihn weit über die Grenzen Europas hinaus, beispielsweise nach Algerien, Indien und Australien. Er leitet die traditionell senegalesische Tanz- und Percussionformation »Afrojant!«.

Florian Dreßler

Florian Dreßler

Djembespieler (und – je nach Team: Ansprechpartner vor Ort)

 

Florian begann seine musikalische Ausbildung zunächst am Schlagzeug. Ende der 1990er Jahre ging er für einen Studienaufenthalt nach Cuba um dort das Conga-, Bongo- und Timbales- Spielen zu erlernen, bevor es ihn wieder in seine Heimat nach Frankfurt am Main zog. Er begleitet als Perkussionist u.a. die Band „Nachttierhaus“, „The OhOhOhs“ sowie das Schoyfler Projekt mit dem Sänger der Frankfurt City Blues Band. Darüber hinaus engagiert er sich kulturell in seiner Stadt u.a. als Mitbegründer der legendären Session im Club Voltaire und wirkte bereits bei Produktionen verschiedener Tonträger mit wie z.B. für „Klangerfinder“ – Theatermusik (schauspielfrankfurt, andcompany&co, wunschmaschinen). Konzerte gab er u.a. im Mousonturm, Alte Oper, Fusion-Festival, Goethe-Institut, Amsterdam etc. – seit 2005 unterrichtet er an verschiedenen Musikschulen.

 

Tilman Bruno

Tilman Bruno

Djembe (und — je nach Team: Ansprechpartner vor Ort)

 

In einem klassischen Musikerhaushalt aufgewachsen verbringt Tilman Bruno sein Leben seit der Kindheit mit Musik. Er studierte Jazz und Popularmusik an der Hochschule für Musik in Mannheim und als DAAD Stipendiat Afrokubanische Percussion am Instituto Superior de Arte und am Conjunto Folklorico Nacional in Havanna/Kuba. Ein Jahr reiste er auf den Pfaden der Trommelmusik durch die Kontinente und lebte und arbeitete mehrere Jahre als Perkussionist und Drummer in San Francisco in St. Petersburg und in Havanna. Mit seinen eigenen Projekten schaffte er es in den 90er Jahren als Perkussionist und Komponist in die Popcharts, auf MTV und auf die Bravo-Hits. (Tobsucht — zum Lachen in den Keller gehn / Polydor). Aktuell spielt er in der Studio- und Liveband des TV- Senders VOX (Grosch's 11), die zur Zeit beim Format "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" zu sehen ist.

Fallou Sy

Fallou Sy

Djembespieler (und - je nach Team: Workshopleiter / Entertainer)

 

Fallou Sy ist seit 2008 eine weitere sympathische und kompetente Bereicherung unseres Teams. Auch er ist ein »Griot« und ging schon als kleiner Junge im Haus seines musikalischen »Ziehvaters« Ismael Seck (damals noch im Senegal) ein und aus. Sein ruhiger Charakter verwandelt sich auf der Bühne in kraftvolle Energie, die er voller Freude auf sein Publikum überträgt. Authentischer Ausdruck und virtuoses Djembespiel machen ihn zu einem echten Künstler, der immer wieder beweist wie wichtig es ist, von musikalischen Vorbildern zu lernen, ohne sie dabei zu kopieren...

Ellen Mayer

Ellen Mayer

Djembe/Timbales

 

Die Halbengländerin Ellen Mayer begann ihre musikalische Ausbildung in Hannover wo sie zunächst Rhythmik studierte. Danach setzte sie ihr Studium in München an der Latin Percussion School und an der Musikhochschule in Mannheim fort. Mit einem Stipendium in der Tasche reiste sie für ein halbes Jahr nach Salvador de Bahia, wo sie an der UFBA (Universidade Federal da Bahia) und auf den Strassen Bahias trommeln lernte. Weitere Reisen führten sie nach Cuba und Asien. Ellen Mayer war bereits mit Robin Gibb von den BeeGees auf Deutschland Tour und spielte unter anderem mit Klaus Meine von den Scorpions. Seit 2002 ist sie Perkussionistin des Kevin O'Day Balletts am Nationaltheater in Mannheim und hat dort verschiedene Bühnenmusiken gemacht. Sie ist darüber hinaus Autorin verschiedener Musik- Lehrbücher, die im Schottverlag erscheinen.

­

Ameth Seck

Ameth Seck

Djembespieler

 

Ameth Seck wurde in Thiés (Senegal), geboren.
Schon sein Großvater war ein bekannter Trommelmeister, der sehr großen Einfluss auf seine musikalische Entwicklung hatte und ein Quell der künstlerischen Inspiration für ihn war, bevor er seine Percussionsausbildung zum professionellen Djembespieler absolvierte.
Bereits im Senegal bereicherte Ameth sieben Jahre lang die Gruppe „Kom Kom“ bei vielen Konzerten als Solist, sowie den Meistertrommler Aliou Keita und nun auch unser DRUM CONVERSATION Team!

Heiko Himmighoffen

Heiko Himmighoffen

Djembe (und — je nach Team: Ansprechpartner vor Ort)

 

Nach Abschluss seines Musikstudiums an der Frankfurter Musikwerkstatt bei Cid de Freitas arbeitet Heiko als Percussionist und Schlagzeuger mit Projekten in den unterschiedlichsten Stilrichtungen von traditioneller orientalischer und lateinamerikanischer Musik, über Jazz und improvisierter bis zu elektronischer Musik. Veröffentlichungen und Live-Auftritte mit Brian Eno, Slop Shop, Gabriel Le Mar, Barry Fiinerty und der inzwischen international gebuchten Formation: »Re-Jazz«.

Xedi Dias

Xedi Dias

Timbales und Djembe

 

Xedi Dias wurde in Salvador de Bahia, Brasilien geboren - er ist Mitglied der weltweit größten und renommierten Sambagruppe: OLODUM, die u.a. 1992 mit Paul Simon das Musikvideo im Central Park, NY  sowie 1997 bei Michael Jackson's Video "They don‘t care about us" mitgewirkt haben. Sein Humor und seine positive Energie machen ihn nicht nur bei uns im Team beliebt...

 

 

Uli Boortz

Uli Boortz

Basstrommeln und Logistik

 

Seine ersten Instrumente waren Kochtöpfe und deren Deckel, die er im Alter von drei Jahren mit Kochlöffeln bearbeitete. Während seiner Konfirmandenzeit hatte er das Glück bei einem jungen und aufgeschlossenen Pfarrer seine ersten Gospelsongs kennenzulernen und dazu zu spielen. Es folgte eine musikalische Ausbildung an verschiedenen Musikschulen, an deren Ende jedoch die Entscheidung stand, vorerst einen anderen beruflichen Weg einzuschlagen. Heute profitiert das DC Team von seiner langjährigen Erfahrung im Bereich der Organisation und Logistik sowie von seinem Können als solider Basstrommler auf der Bühne.

Ousmane Mbodji

Ousmane Mbodji

Basstrommeln und Logistik

 

Ousmane Mbodji sieht nicht nur gut aus, sondern bildet mit seinem musikalischen Know How eine solide Basis, die er an den Basstrommeln umsetzt. Im Senegal geboren und mit sämtlichen Percussioninstrumenten des Landes aufgewachsen, blickt er auf ein buntes musikalisches Leben zurück. Er hat inzwischen einen eigenen Verein gegründet, der sich insbesondere im kulturellen Bereich auf die Präsentation und Vermittlung afrikanischer Kunst und Musik konzentriert.

Baye Matala

Baye Matala

Djembespieler (und - je nach Team: Workshopleiter/ Entertainer)

 

„Trommeln beflügelt meine Seele“ sagt Baye Matala über sich selbst, und wer ihn bereits erlebt hat , weiß, was er damit meint... Baye wurde in Thiés (Senegal) geboren. Er ist aufgewachsen mit einer Vielzahl afrikanischer Instrumente, doch seine Leidenschaft gehört der Djembe. So verwundert es nicht, dass er als respektierter Virtuose bereits im Senegal eines der erfolgreichsten Percussion- Ensembles leitete, bevor es ihn nach Europa zog. In den vielen Jahren seiner Tätigkeit als Workshopleiter, haben sich zudem seine pädagogischen Fähigkeiten entwickeln können, von denen heute auch unser DRUM CONVERSATION Team profitieren darf, in das er sich mit Freude einbringt.